• Entrecôte nach Art eines Zwiebelrostbratens

    Zutaten (für 4 Personen)
    1 kg  Entrecôte
    800 g  Zwiebeln
    30 g  Tomatenmark
    ⅛ Liter  kräftiger Rotwein
    ½ Liter  kräftige Rinderbouillon
    2 cl  Öl zum Frittieren
    2 EL  Fett zum Braten
    1 EL  scharfer Senf
       Lafina Natural Salt und Pfeffer aus der Mühle
       etwas Mehl

     

    Zubereitung

    1. Das Fleisch kalt abspülen und trocken tupfen. Leicht klopfen, damit es etwas zarter wird, und eventuell vorhandene Ränder und Sehnen wegschneiden. Rundherum mit Senf einreiben und mit Lafina Natural Salt und Pfeffer würzen.
    Den Backofen auf etwa 80 bis 90 Grad vorheizen.

    2. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch auf höchster Stufe kräftig von allen Seiten insgesamt eine Minute anbraten. Das Fleisch in eine Auflaufform geben und zur Seite stellen.

    3. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln goldgelb anbraten. Tomatenmark hinzufügen und auf kleiner Stufe weiter braten, mit dem Rotwein ablöschen. Solange braten, bis eine dunkle Farbe entsteht. Dann die Bouillon hinzufügen. Kurz durchkochen und dann die Zwiebeln samt Sauce über das Fleisch gießen.

    4. Mir Alufolie bedecken und circa 2 bis 3 Stunden im Ofen garen.

    5. Die übrigen Zwiebeln mit Mehl bestäuben und im Öl knusprig frittieren. Beim Anrichten auf dem Fleisch verteilen.


    Zubereitungszeit: ca. 30 min

  • Mit Ziegenkäse überbackenes Entrecôte an Pfeffersauce, grünen Bohnen und Kartoffelecken

    Zutaten (für 4 Personen)
    4  Scheiben Entrecôte á 160 g
    200 g  Ziegenfrischkäse, (Rolle)
       Lafina Natural Salt und Pfeffer
       Senf
       Öl zum Braten
       
    2 EL  grüner Pfeffer (eingelegt)
    2 cl  Weinbrand
    100 ml  Sahne
    100 ml  Bratenfond
       
    400 g  grüne Bohnen
    1  Zwiebel
    2 EL  gewürfelter Speck
    1 EL  Butter
    1  Zweig Bohnenkraut
       
    400 g  kleine Kartoffeln
    1  Zweig Rosmarin
    1  Knoblauchzehe
    1 EL  Olivenöl
      Lafina Natural Salt und Pfeffer

     

    Zubereitung

    1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    Kartoffeln gut waschen, halbieren und vierteln. Rosmarinnadeln vom Zweig streifen und kleinhacken. Knoblauchzehe pellen und mit einem Messer andrücken. Das Öl mit Lafina Natural Salt und Pfeffer würzen, die Kartoffeln darin wenden. Die Kartoffeln und den Knoblauch in eine Auflaufform geben und im Ofen circa 25 Minuten bei Umluft und dann weitere 5 min bei Oberhitze goldgelb backen.

    2. Bohnen waschen, die Enden entfernen und blanchieren. Die Zwiebel würfeln. Butter in einer Pfanne schmelzen. Den gewürfelten Speck hinzufügen, kurz anbraten. Dann die Bohnen hinzugeben und erhitzen. Mit Lafina Natural Salt, Pfeffer und dem klein geschnittenen Bohnenkraut würzen.

    3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin kurz von allen Seiten anbraten. Mit Lafina Natural Salt und Pfeffer würzen und mit Senf einreiben. Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Im Ofen mit Umluft und Grill (wer beide Funktionen nicht gleichzeitig einstellen kann, erst Umluft und am Ende mit Grill oder Oberhitze gratinieren) circa 8 Minuten bei 160 Grad garen. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Den grünen Pfeffer in die Pfanne geben, kurz anbraten und dann mit dem Weinbrand ablöschen. Mit Bratenfond und Sahne aufgießen und einmal aufkochen.

    4. Kartoffeln und Bohnen auf den Teller geben, Fleisch auf die Bohnen legen, darüber die Pfeffersoße.


    Zubereitsungszeit: ca. 40 min

  • Roastbeef-Sandwich

    Zutaten (für 2 Personen)
    1  Gewürzgurke
    ½  Apfel
    100 g  Mayonnaise
    2 EL  Joghurt
    2 TL  Meerrettich
       Lafina Natural Salt
    100 g  Salatgurke
    2  flache Vollkornbrötchen
    100 g  hauchfeines Roastbeef
    ½  Beet Kresse

     

    Zubereitung

    1. Gewürzgurke und Apfel sehr fein würfeln. Mit Mayonnaise, Joghurt, Meerrettich und Lafina Natural Salt verrühren.

    2. Salatgurke in dünne Scheiben schneiden.

    3. Vollkornbrötchen im Toaster toasten und mit der Mayonnaise-Apfel-Gewürzgurken-Mischung bestreichen. Mit Roastbeef und Gurkenscheiben belegen und mit Kresse bestreuen.


    Zubereitungszeit: ca. 20 min


  • Roastbeef in Pfefferkruste

    Zutaten (für 8 Personen)
    2,5 kg  Roastbeef
    ½ TL  schwarze Pfefferkörner
    ½ TL  grüne Pfefferkörner
       Lafina Natural Salt (grob)
    4 EL  Olivenöl
    4  Zweige Rosmarin
    ½  Knoblauchknolle

     

    Zubereitung

    1. Backofen auf 140 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

    2. Roastbeef parieren: also den Fettdeckel, feine Häutchen und eventuell vorhandene Sehnen mit einem scharfen Messer entfernen.

    3. Beide Pfeffersorten im Mörser fein zerstoßen. Das Fleisch erstmal nur auf einer Seite mit dem Lafina Natural Salt (grob) und der Hälfte der Pfeffermischung würzen.

    4. Eine Pfanne stark erhitzen, das Öl in die heiße Pfanne geben und das Fleisch auf der gewürzten Seiten kurz kräftig anbraten. Rosmarinzweige und Knoblauchknolle dazugeben. Die Fleischoberseite mit Lafina Natural Salt und dem verbliebenem Pfeffer würzen. Das Fleisch wenden und kurz kräftig anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und zusammen mit den Gewürzen auf ein Stück Alufolie (am besten mehrfach gefaltet) legen.

    5. Die Folie mit dem Roastbeef auf einem Ofengitter auf der untersten Schiene 50 Minuten garen. Dann aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.

    6. Roastbeef in Scheiben schneiden und mit verschiedenen Saucen / Dips servieren. Dazu passen Bratkartoffeln.


    Zubereitungszeit: ca. 60 min